NANAnet Misburg-Anderten Header

Erläuterungen zur
Statistik (Webalizer)

anhand der Statistik des Monats Dezember 2015, hier nur die Monatssummen:

Im Dezember 2015 wurden unsere Webseiten aufgesucht von

           2.400 Rechnern und die haben unsere Seiten
           7.098 besucht (als im Schnitt 3 Mal) und dabei
         27.068 Webseiten angesehen und dazu mussten
         87.114 Dateien (Dokumente, Bilder usw.) vom Server übermittelt werden und dafür wurden insgesamt
       107.343 Anfragen (quasi Technischer Aufwand) benötigt.

Interessant sind im Wesentlichen die 3 Werte, Rechner, Besuche und Seiten.

Um weitere Informationen innerhalb des Monats zu erhalten, kann in der Tabelle ein unterstrichener Monat angeklickt werden und man erhält auch Auskunft über die meist angeschauten Seiten usw.

Vollständige Erläuterungen nachfolgend:

Webalizer Statistik verstehen (deutsch)

Auszug aus: http://www.webhosting-handbuch.de/content/9/19/de/webalizer-statistik-verstehen-deutsch.html

Hits /Anfragen (dunkelgrün)
Jede Anfrage an den Server wird als „Hit“ betrachtet. Angefragt werden kann dabei alles mögliche: html-Seiten, Grafiken, Audio-Dateien, CGI-Skripte usw. Jeder funktionierende Verzeichnispfad auf dem Server wird als „Hit“ gezählt. Dieser Wert repräsentiert die Gesamtzahl der Anfragen, die während des festgelegten Zeitraums getätigt wurden.

Files/Dateien (dunkelblau)
Einige Anfragen, die an den Server gestellt werden, bedingen, dass der Server etwas an den Anfragenden zurückschickt, z.B. eine html-Seite oder ein Bild. Wenn dieser Fall eintritt, wird der Vorgang als „File“/„Datei“ verbucht. Der Unterschied zwischen Hits und Files besteht darin, dass Hits die Anfragen an den Server bezeichnet, Files die gesendeten Dateien. Oder kürzer: Hit = Frage, File = Antwort.

Pages/Seiten (hellblau)
Seiten sind - nunja - Seiten! Im Allgemeinen wird jedes html-Dokument oder alles, wodurch ein html-Dokument generiert wird, als Seite/Page angesehn. Dies beinhaltet nicht die Inhalte, die die Seite füllen (wie z.B. Bilder, Audio-Dateien usw), sondern ausschliesslich die Anzahl der Seiten/Pages, die angefragt wurden. 
Was letztlich als Seite/Page behandelt wird, variiert von Server zu Server. Standardmäßig werden Dokumente als Seiten gezählt, wenn sie auf „.html“, „.htm“ oder „.cgi“ enden.
Viele Server werden auch andere Endungen (z.B. '.phtml', '.php3' und '.pl') als Seite definieren. 
Einige Leute sehen diesen Wert als Anzahl der „puren“ Hits an. Ich bin nicht sicher, ob ich dem ganz zustimmen kann. Einige andere Programme (und Leute 
;-)) bezeichnen diesen Wert als „Pageviews“/“Seitenbesuche“.

Sites/Rechner (orange)
Jede Anfrage, die an den Server gestellt wird, kommt von einem einzigen Rechner, der mit einem Namen oder letzlich mit einer IP-Adresse versehen ist. Dieser Wert gibt an, wieviele einzelne IP-Adressen während des angegebenen Zeitraums auf den Server zugegriffen haben. Dies ist nicht gleichbedeutend mit der Anzahl individueller Benutzer (=Personen) - dies genau zu ermitteln ist mit dem Log und dem http-Protokoll unmöglich, auch wenn der Sites-Wert dem am ehesten entspricht.

Visits/Besuche (gelb)
Immer, wenn eine IP-Adresse eine Anfrage an den Server stellt, wird die Zeitspanne seit der letzten von dieser IP-Adresse ausgehenden Anfrage berechnet. Falls diese Zeitspanne größer ist als in den Voreinstellungen definiert, oder falls die Anfrage noch nie zuvor gestellt wurde, wird dies als „neuer Besuch“/“new visit“ verbucht. Der Gesamtwert der Besuche nimmt zu, und zwar sowohl für den einzelnen Rechner als auch für die IP-Adresse. 
Die Standardeinstellung für die Zeitüberschreitung ist 30 Minuten (kann geändert werden). 
Wenn also ein User Ihre Seite um 13:00 Uhr besucht, und sie dann um 15:00 Uhr erneut aufruft, werden zwei Besuche verbucht.
Hinweis: Besuche entstehen nur durch Anfragen an Seiten, deren Endung auch in den PageType-Optionen als solche definiert ist. Aufgrund der Einschränkungen des http-Protokolls, Log-Rotationen und anderen Faktoren sollte diese Angabe nicht als absolut angesehen werden, sondern eher als relative gute Einschätzung.

Kbytes (rot)
Der Kilobyte-Wert zeigt die Datenmenge, die vom Server im vorgegebenen Zeitraum ausgesendet wurde, in Kb an. Dieser Wert wird direkt von der Log-Datei generiert, daher hängt es vom Webserver ab, ob die korrekten Werte für diese Angabe geliefert werden (manche Webserver produzieren komisches Zeug, wenn es um die Ermittlung der kb-Werte geht). Im Normalfall sollte dies eine ziemlich genaue Angabe der hinausgehenden Trafficmenge sein, ohne Rücksicht auf die Eigenarten des Webserver-Berichts.
Achtung: Ein Kilobyte besteht aus 1024 Bytes, nicht aus 1000! 
;-) 
Die „Top Entry“ und „Exit“ Tabellenspalte erlaubt eine grobe Einschätzung darüber, welche URLs benutzt wurden, um Ihre Webseite aufzurufen und welche die letzten Seiten waren, die angesehen wurden. Aufgrund der Einschränkungen des http-Protokolls, Log-Rotationen und anderen Faktoren sollte dieser Wert als grobe Richtlinie der tatsächlichen Anzahl angesehen werden, kann aber ein guter Hinweis sein, wenn Sie erfahren wollen, wo die Besucher in Ihre Seite einsteigen oder diese wieder verlassen.

17.01.2016
KNL
NANAnet Misburg-Anderten

Layout: KNL ©  28.01.2016