NANAnet Misburg-Anderten Header

Patenschaftskomitee
im Stadtbezirk Misburg-Anderten
in neuer Besetzung

Patrick Hoare führt Patenschaftskomitee an

Im Februar 2017 konstituierte sich das Patenschaftskomitee im Stadtbezirk Misburg-Anderten. Diesem gehören jeweils fünf Vertreterinnen aus dem Stadtbezirksrat und aus der Arbeitsgemeinschaft Misburger und Anderter Kulturvereine e.V. (AMK) an sowie ein Vertreter der Stadtverwaltung.
Für die Politik sind

Klaus Dickneite (SPD),
Rita Scholvin (SPD),
Hannes Amelung (CDU),
Malte Lückert (CDU) sowie
Insa Bockentin-Müller (FDP) vertreten.

Die AMK benannte

Patrick Hoare (AMK-Vorsitzender),
Sandra Boettger (Sportfreunde Anderten),
Jürgen Habekost (Volkschor Misburg),
Harald Schaper (Männergesangverein Misburg von 1905) und
Gerhard Hupke (Sportgemeinschaft Misburg).

Für die Verwaltung ist

Bezirksratsbetreuer Gert Selig vertreten.

 Ein Tagesordnungspunkt war die Wahl des Vorstandes. Zur Wahl des Vorsitzenden des Patenschaftskomitees wurden vorgeschlagen Bezirksbürgermeister Klaus Dickneite (bisheriger Vorsitzender) und Patrick Hoare (AMK-Vorsitzender). Patrick Hoare konnte die Wahl mit deutlichem Vorsprung für sich entscheiden. Er bedankte sich bei seinem Vorgänger für die bisher geleistete Arbeit. Zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Insa Bockentin-Müller gewählt.

Das Patenschaftskomitee kümmert sich seit jeher um die Pflege der vorhandenen Partnerschaften des Stadtbezirks. Auch wenn es manchen Bürgerinnen und Bürgern manchmal nicht präsent ist, so hat der Stadtbezirk Misburg-Anderten partnerschaftlichen Kontakt zu folgenden Städten: Bollnäs (Schweden), Flekkefjord (Norwegen), Kankaanpää (Finnland), Nykøbing Mors (Dänemark), Oissel-sur-Seine (Frankreich) und Shepton Mallet (Großbritannien). Diese Kontakte sind historisch gewachsen, stammen sie doch teilweise aus der Zeit der Eigenständigkeit der Stadt Misburg vor 1974, die hierfür die Europafahne vom Europarat 1972 verliehen bekam. Auch werden zwischen Offiziellen und Vertreterinnen und Vertretern der Vereine seit Jahren persönliche Verbindungen und Freundschaften gepflegt.

„Gerade in einer unruhigen Zeit ist es wichtig, dass man den europäischen Gedanken gemeinsam verfolgt, sich austauscht und zu verschiedenen gesellschaftlichen Themen miteinander in Kontakt steht. Genau das ist die Aufgabe, die wir als Patenschaftskomitee verfolgen“, so der neue Vorsitzende Patrick Hoare.

Regelmäßig findet ein wechselseitiger Jugendaustausch mit Bollnäs statt – das nächste Mal in diesem Sommer. Die Sportfreunde Anderten beispielsweise leben eine intensive Partnerschaft mit Oissel in Frankreich und planen den nächste Begegnung in Frankreich Anfang Juni diesen Jahres, während der Männergesangverein Misburg im August die Partnerstadt Shepton Mallet im Vereinigten Königreich besucht. Dies zeigt, dass der Kontakt nach wie vor lebendig ist und praktiziert wird.

„Nicht umsonst sind Straßen in unserem Stadtbezirk nach unseren Partnerstädten in Bollnäs, Oissel und Shepton Mallet benannt worden. Ich möchte erreichen, dass die Menschen in Misburg und Anderten noch mehr als bisher teilhaben an diesen Partnerschaften. Ich selbst war mehrfach in Oissel, leitete unsere Delegation bei der „Internationalen Woche“ im Juni 2016 in Bollnäs, bei der wir uns über Inklusion und Integration austauschten, und werde im August diesen Jahres mit nach Shepton Mallet fliegen, da mir unsere Partnerstädte am Herzen liegen. Die Internationale Woche, die Mitte 2018 mit Gästen aus allen Partnerstädten in unserem Stadtbezirk stattfinden wird, sollten wir nutzen, um die Existenz der Partnerstädte noch einmal deutlich zu machen. Wir werden uns in der Planung dazu Gedanken machen, wie Vereine sowie Bürgerinnen und Bürger mit in das Programm eingebunden werden können“, äußerte Patrick Hoare zu seinen Erwartungen an die Arbeit des Patenschaftskomitees.

03.03.2017
Patrick Hoare, M.A.
AMK e. V.
Gestaltung & Layout: KNL 03.03.2017